Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn

16.10.2018 – 15:16

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Fahrradkontrollen im Landkreis Gifhorn

POL-GF: Fahrradkontrollen im Landkreis Gifhorn
  • Bild-Infos
  • Download

Landkreis Gifhorn (ots)

Landkreis Gifhorn 16.10.2018

Bei Fahrradkontrollen im Landkreis Gifhorn stellte die Polizei am Dienstagmorgen und am Dienstagmittag zahlreiche Mängel an den Zweirädern sowie am Verhalten der Radler im Straßenverkehr fest.

Aus Anlass der Bekämpfung von Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Radfahrern kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Gifhorn den Unfallschwerpunktbereich entlang des Calberlaher Damms in Gifhorn. Zwischen 06.30 Uhr und 08.30 Uhr sowie zwischen 12 Uhr und 14 Uhr postierten sich die Polizisten an den Einmündungen zur Bergstraße, zum Lehmweg, zum Bauernkamp/Heisterkamp, zum Pommernring sowie am II. Koppelweg.

Insgesamt 98 Radfahrer wurden hierbei kontrolliert, darunter 28 Kinder unter 14 Jahren. In 53 Fällen wurden die Zweiradfahrer gebührenpflichtig verwarnt, überwiegend, weil sie den Radweg auf der falschen Fahrbahnseite benutzten. 29 Mal wurden die Radler wegen geringer Mängel mündlich verwarnt. In fünf Fällen verschickten die Beamten sogenannte Elternbriefe an die Erziehungsberechtigten mit der Auflage, die festgestellten Mängel am Fahrrad zu beheben und das Rad im Anschluss bei der Polizei vorzuführen. Hier ging es in erster Linie um nicht vorhandene oder mangelhafte Beleuchtungseinrichtungen an den Rädern.

Beamte des Polizeikommissariats Meinersen führten zeitgleich Fahrradkontrollen an weiterführenden Schulen zu Beginn der dunklen Jahreszeit zur Überprüfung der Beleuchtungseinrichtungen / Reflektoren durch. Orte waren hier das Schulzentrum in Meinersen am Gajenberg, die Außenstelle des Gymnasiums Meinersen in Leiferde sowie die.Oberschule in Wesendorf.

Festgestellte Verstöße / Mängel wurden auch hier protokolliert und den Eltern des jeweiligen Kindes mittels eines Elternbriefes schriftlich mitgeteilt.

Bei der Kontrolle an allen drei Standorten wurden insgesamt 225 Fahrräder überprüft, wovon 46 bemängelt werden mussten. Demnach entsprach in etwa jedes fünfte Fahrrad nicht den Vorschriften, wobei vorrangig die Beleuchtungseinrichtungen defekt oder erst gar nicht vorhanden waren. Hierbei war die Mängelquote an allen Schulen nahezu gleich. Die Schüler der beanstandeten Fahrräder waren im Alter von 11 bis 17 Jahren.

Sowohl für die Stadt Gifhorn als auch für die Samtgemeinden Meinersen und Wesendorf kündigt die Polizei weitere Fahrradkontrollen in naher Zukunft an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn