Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

30.10.2018 – 13:51

Polizei Paderborn

POL-PB: Autofahrer fährt gegen Baum nachdem Hund auf Schoß gesprungen war

POL-PB: Autofahrer fährt gegen Baum nachdem Hund auf Schoß gesprungen war
  • Bild-Infos
  • Download

Delbrück (ots)

(uk) Hoher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in der Nähe von Boke. Ein 19-jähriger Autofahrer hatte gegen 12.35 Uhr die Mantinghauser Straße in Fahrtrichtung Boke befahren. Während der Fahrt hatte er einen Chihuahua auf dem Beifahrersitz mitgenommen. Nach eigenen Angaben hatte er das kleine Tier mit dem normalen Sicherheitsgurt angeschnallt. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang, befreite sich das Tier aus dem Gurt und sprang dem Autofahrer unvermittelt auf den Schoß. Der erschrak darüber so sehr, dass er die Kontrolle über das Auto verlor, nach links von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Anschließend überschlug sich der Opel und kam auf dem Dach liegend auf dem nebenan befindlichen Acker zum Stillstand. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu, konnte sich aber selbständig aus dem Wrack befreien und den Hund, der von der Unfallstelle weggelaufen war, wieder einfangen. Der Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell