Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flensburg mehr verpassen.

03.03.2020 – 14:25

Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Ellund - Fahrt quer durch Europa endet mit total gefälschtem Führerschein auf der BAB 7 am ehemaligen Grenzübergang Ellund

Ellund (ots)

Gestern Mittag informierte die dänische Polizei die Leitstelle der Bundespolizei über einen 36-jährigen Iraker, den sie aufgrund einer Ausschreibung im Schengener Informationssystem nicht nach Dänemark einreisen lassen wollten. Er hatte versucht, als Fahrer in einem Alfa Romeo mit italienischer Zulassung nach Skandinavien zu reisen. Eine Streife der Bundespolizei nahm ihn auf der BAB 7 auf dem Rastplatz Ellund entgegen. Bei der Überprüfung der Dokumente des Mannes stellten die Beamten sofort fest, dass der vorgelegte irakische Führerschein eine Totalfälschung war. Ansonsten war er ordnungsgemäß ausgewiesen. Ihm wurde die Weiterfahrt als Führer eines Fahrzeuges untersagt und ihn erwarten jetzt Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da er seinen PKW nicht auf dem Rastplatz zurücklassen wollte, wurde er durch zwei Freunde abgeholt, die den PKW für ihn nach Hause fuhren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Heiko Kraft
Telefon: 0461/3132 105
Mobil: 0160 / 8946178
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg