Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Wegen Bequemlichkeit Abkürzung über Gleise genommen

Neumünster (ots) - Heute Morgen gegen 08.00 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen jungen Mann aufmerksam, der im Bereich Kieler Straße in Neumünster die Bahngleise überquerte. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Die Bundespolizisten schritten sofort ein und stellten den Mann zur Rede. Dieser gab an aus Bequemlichkeit die Abkürzung über die Gleise genommen zu haben. Er wurde über die Gefahren im Bahnbereich aufgeklärt.

Der 36-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Er war bereits im Juni beim unerlaubten Überqueren der Bahngleise angetroffen worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: