Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

28.04.2019 – 10:07

Polizei Dortmund

POL-DO: Versuchter Raub in Barop - Polizei sucht Zeugen!

Dortmund (ots)

(Lfd. Nr.: 0467) Nach einem versuchten Raub am Freitag (26.4.) gegen 13.30 Uhr an der Stockumer Straße sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge ging eine 19-jährige Dortmunderin von der Haltestelle "Barop Parkhaus" über den dortigen Fußweg (entlang der Bahnlinie) in Richtung Haltestelle "Eierkampstraße". Als sie an der Gebäuderückseite der Sparkasse vorbei war, fragten zwei Männer die 19-Jährige nach Feuer. Direkt im Anschluss nahm einer sie in den Schwitzkasten, der andere schlug zu. Dann forderten die Tatverdächtigen in "schlechtem Deutsch" das Handy der jungen Frau. Nachdem die Männer festgestellt hatten, dass sie offenbar keine Wertsachen bei sich trug, flüchtete das Duo ohne Beute über den Fußweg in Richtung Süden. Die Dortmunderin wurde bei der Tat leicht verletzt.

Laut Aussagen der 19-Jährigen war einer der Tatverdächtigen etwa 20 bis 25 alt, etwa 185 bis 190 cm groß, schlank gebaut und südosteuropäischer Herkunft. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke, eine dunkle Jeans sowie Schuhe der Marke Nike.

Der andere war etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 165 cm groß, kräftiger gebaut (breitere Schultern) und ebenfalls offenbar südosteuropäischer Herkunft. Er hatte einen Voll- oder Kinnbart und trug eine Baseballkappe der Marke Nike, eine grüne Jacke sowie eine blaue Jeans. Beide Männer sollen mit starkem Akzent gesprochen haben.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung