Polizei Dortmund

POL-DO: Zwei Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Straßenbahnen in Dortmund

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0999

Am gestrigen Mittwochnachmittag (11. Juli) sind bei zwei nahezu identischen Verkehrsunfällen drei Personen verletzt worden.

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr in der Münsterstraße. Ein 25-jähriger Autofahrer fuhr parallel zur Straßenbahn in Richtung Norden. Als er in Höhe der Rückertstraße links abbog, übersah er offenbar die in gleicher Richtung fahrende Stadtbahn. Kurz darauf erfasste diese den Audi an der Fahrerseite.

Der 25-jährige Mann aus dem Landkreis Coburg kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 46-jährige Stadtbahnfahrer wurde ebenfalls leicht verletzt.

Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Anderer Ort, ähnlicher Unfallhergang: Gegen 16.25 Uhr fuhr ein 18-jähriger Dortmunder auf dem Wickeder Hellweg in Richtung Innenstadt. Beim Linksabbiegen in den Rübenkamp übersah auch er offenbar die parallel fahrende U-Bahn. Sie erfasste den Nissan an der Fahrerseite und schob das Auto gegen ein weiteres Fahrzeug. Durch den Aufprall wurde der 18-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 29.000 Euro geschätzt.

Beide betroffenen Straßen, Münsterstraße und Wickeder Hellweg, mussten für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Sven Schönberg
Telefon: 0231-132 1024
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: