Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070516 - 0569 Bundesautobahn A5/Frankfurter Kreuz: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall - Vier Leichtverletzte

    Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 5, kurz vor dem Frankfurter Kreuz, bei dem insgesamt vier Pkw beteiligt waren, wurden vier Personen leicht verletzt. Es  entstand ein Gesamtsachschaden von rund 35.000 EUR.

    Wie die ersten Ermittlungen der zuständigen Autobahnstation Frankfurt ergaben, war gegen 00.15 Uhr ein 44-jähriger Mann aus Heilbronn mit einem Pkw Ford Mondeo in Fahrtrichtung Kassel unterwegs. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam der Mann mit dem Auto von seiner Fahrspur ab und fuhr in die linke Seite eines in gleicher Richtung fahrenden Mercedes E-Klasse Kombi, der von einem 23 Jahre alten Mann aus Schwerin gesteuert wurde.

    Der Ostdeutsche verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte zunächst über zwei Fahrspuren, danach über den Zubringer der B 43 und dann über die Zubringerspur zur A 3. Schließlich kam er von der Straße ab, fuhr die Böschung hoch, durchbrach einen Zaun und stieß gegen einen Baum.

    Auch der Heilbronner verlor die Kontrolle über sein Auto, schleuderte über zwei Fahrstreifen, dann über den Zubringer zur B 43 und stieß anschließend gegen die linke Seite eines dort fahrenden Pkw Mercedes SLK, der daraufhin gegen die angrenzende Schutzplanke geschoben wurde und dort zum Stehen kam.

    Der Mondeo schleuderte weiter, prallte gegen die angrenzende Schutzplanke und kam schließlich entgegengesetzt zur Fahrtrichtung unbeleuchtet zum Stillstand. Schließlich konnte der Fahrer eines nachfolgenden VW Sharan nicht mehr rechtzeitig anhalten und  fuhr in das unbeleuchtete Fahrzeug des 44-Jährigen hinein.

    Der Heilbronner musste sich einer Blutentnahme unterziehen (Atemalkoholwert 1,72 Promille). Dessen Führerschein wurde sichergestellt. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: