Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060518 - 547 Drogenhandel: Festnahme von 10 Personen sowie Sicherstellung größerer Mengen Rauschgift

    Frankfurt (ots) - Nach umfangreichen Ermittlungen von Polizei, Zoll und Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen eine vorwiegend aus dem Balkan stammende Tätergruppierung wegen des Verdachtes des Drogenhandels wurden am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer überregionalen Fahndungs- und Durchsuchungsaktion von Beamten des K 63/GER (Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Polizei /Zoll) insgesamt 10 Personen festgenommen. Kollegen aus Offenbach und München sowie Beamte der Zollfahndung unterstützten die Ermittler.

    Sichergestellt wurden rund 7700 Gramm Amphetamin, 950 Gramm Kokain, 315 Gramm Marihuana, 15 Gramm Haschisch, 1,5 Gramm Heroin sowie rund 40.000,-EURO Bargeld, das vermutlich aus Drogengeschäften stammt.

    Bei den drei Haupttätern handelt es sich um einen 39-jährigen Kroaten sowie um zwei Mazedonier im Alter von 31 und 36 Jahren. Gegen sie lagen bereits Haftbefehle vor, die in Offenbach, Rodgau und in Simbach am Inn vollstreckt wurden. Neben den genannten Örtlichkeiten, an denen die Hauptbeschuldigten angetroffen werden konnten, wurden noch vier weitere Wohnungen in Frankfurt am Main, Rodgau sowie im Bereich München durchsucht. Dabei wurden sieben weitere Personen angetroffen und wegen des Verdachtes der Beteiligung am illegalen Rauschgifthandel vorläufig festgenommen.

    Es handelt sich um eine 31-jährige Kroatin, drei wohnsitzlose Mazedonier im Alter von 28, 28 und 23 Jahren, zwei Deutsche im Alter von 34 und 29 Jahren sowie um einen 44-jährigen Serben.

    Die Festgenommenen werden heute dem Haftstaatsanwalt überstellt.

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft Herr Wagner, Tel.: 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: