Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

28.04.2006 – 11:39

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060428 - 471 Frankfurt-Enkheim: Tankstelle überfallen

    Frankfurt (ots)

In der vergangenen Nacht gegen 02.00 Uhr hat ein maskierter Räuber eine Tankstelle an der Borsigallee überfallen. Der mit einer Wollmaske maskierte Räuber betrat die Tankstelle, bedrohte einen gerade seine Tankrechnung zahlenden 37-jährigen Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte von dem 21-jährigen Tankwart das Geld aus der Kasse. Seine Forderung untermauerte er mit den Worten "Wer rumzickt, dem schieß ich ins Bein!".

    Der Tankwart packte das Geld in eine Einkaufstasche.

    Damit nicht zufrieden forderte er noch das Geld des Taxifahrers und verschwand mit etwa 1.200 EUR Beute und den Worten "Tut mir leid, dass ich euch den Tag versaut habe".

    Der Räuber wird wie folgt beschrieben: - ca. 25 - 30 Jahre alt - etwa 1,75 m groß - vermutlich Deutscher - schlanke Gestalt - helle Augen - dunkel gekleidet, schwarz-grauer Wollpullover - weiße Turnschuhe, vermutlich mit roten Streifen - Wollmaske mit Schlitzen

    Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Es wurde niemand verletzt. (André Sturmeit, 069-75582311)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung