Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060116 - 53 Frankfurt-Hauptwache: U-Haft für brutalen Schläger

    Frankfurt (ots) - Nur wenige Tage währte die Freiheit für einen brutalen und offenbar unbelehrbaren Gewalttäter, der am vergangenen Freitag von Beamten der Bereitschaftspolizei Mühlheim an der Hauptwache festgenommen wurde.

    Dem Mann wird vorgeworfen, gegen 15.40 Uhr völlig grundlos und brutal einen 54-jährigen Iren angegriffen und zusammengeschlagen zu haben. Nach Auskunft von Zeugen trat er dem Opfer in den Bauch und ins Gesicht, sprang dann auf den am Boden liegenden Mann und schlug mit seinen Fäusten auf ihn ein. Durch die Misshandlungen fügte er dem 54-Jährigen Gesichts- und Kopfverletzungen zu.

    Der Schläger, ein als Intensivtäter eingestufter 29-jähriger Deutscher mit mehr als 200 Falldaten, stand während der Tatausführung unter Alkoholeinfluss. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Beamten 1,5 Gramm  Haschisch. Nach den Feststellungen der Polizei war der wohnsitzlose Frankfurter erst vor wenigen Tagen, am 4. Januar 2006,  aus der JVA Weiterstadt entlassen worden, in der  er wegen Körperverletzungsdelikten eingesessen hatte.

    Seit dem vergangenen Wochenende verfügt der Mann wieder über eine festen Wohnsitz in Kassel-Wehlheiden, nachdem der zuständige Richter am Amtsgericht Frankfurt am Main gegen ihn einen U-Haftbefehl erlassen hatte. (Manfred Feist, 069-75582117)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: