Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051102 - 1058 Riederwald: Tötungsdelikt

    Frankfurt (ots) - Heute um 07.21 Uhr betrat ein 49jähriger Frankfurter die Bahnpolizeiwache im Mainzer Hauptbahnhof und gab an, dass er seine Ehefrau getötet habe. Nach Feststellung seiner Personalien erklärten die Bahnpolizeibeamten ihm die vorläufige Festnahme und schalteten die Mainzer Kriminalpolizei ein. Von dort aus wurde die Frankfurter Kriminalwache informiert.

    Einsatzkräfte begaben sich sofort zur Wohnanschrift des 49-Jährigen, ein Mehrfamilienhaus im Theodor-Haubach-Weg. Im Schlafzimmer der gemeinsamen Wohnung fanden die Beamten die Ehefrau (49) des Festgenommen auf dem Bett liegend. Sie gab keine Lebenszeichen mehr von sich und wies massive Kopfverletzungen auf. Neben dem Bett lag ein blutverschmierter Hammer. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

    Der 49-Jährige wurde der Frankfurter Kripo überstellt.

    Die Ermittlungen dauern an.

    (Manfred Feist / 755-82117)

    Rufbereitschaft Herr Wagner, Tel.: 0177/2369778


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: