Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050804 - 756 Schwanheim: Rentnerin durch Enkeltrick geschädigt

    Frankfurt (ots) - Am 03.08.2005, gegen 14.30 Uhr, erhielt eine in Frankfurt Schwanheim wohnhafte  84-jährige Rentnerin einen Anruf von ihrem angeblichen "Enkel". Seinen Angaben zufolge habe er kurzfristig Aktien erworben, die er mit einem Bankkredit finanzieren wolle, der jedoch erst am Folgetag zugeteilt werde. Da die Aktien aber noch am 03.08. bezahlt werden müssten, benötige er kurzfristige Hilfe, wobei er einen Betrag von 250.000,- Euro veranschlage. Da die Frau tatsächlich drei Enkel hatte und einer sich in der Vergangenheit bereits einen größeren Betrag geliehen und auch zurück gezahlt hatte, war dies für die Frau plausibel, so dass sie keinen Verdacht schöpfte. Man einigte sich schließlich auf 50.000,- Euro, die die 84-jährige Dame am Nachmittag bei zwei Banken abhob. Anschließend meldete sich der Enkel erneut und gab nunmehr an, plötzlich verhindert zu sein. Er schickte stattdessen seinen Freund namens "Pelo". Das Geld solle ihm dann vor der Haustür übergeben werden. Unmittelbar darauf erschien der avisierte Abholer, der zur "Sicherheit " der Rentnerin sein Handy übergab, damit sie nochmals mit ihrem vermeintlichen Enkel sprechen konnte, das alles seine Richtigkeit habe. Sodann erfolgte die Geldübergabe in zwei Umschlägen. Da der Geschädigte bereits nach kurzer Zeit Zweifel kamen, rief sie ihren im süddeutschen Raum wohnhaften Enkel an, der natürlich von der ganzen Sache nichts wusste.

    "Pelo" der Geldabholer wurde wie folgt beschrieben:

    25-30 Jahre alt, etwa 165 cm groß, leicht gebräunte glatte Haut, südländisches Aussehen. Er trug ein blaues T-Shirt, Jeans und sprach sehr gutes deutsch.

    Die Polizei bittet Menschen, die angeblich  ihren Enkeln oder anderen Personen aus einer Notlage helfen sollen äußerst skeptisch zu sein und bei geringstem Zweifel, sich umgehend mit dem Polizeinotruf unter der Nummer 110 in Verbindung zu setzen.

    Hinweise auf den Täter bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 53208 oder  069-755 54210.

    (Franz Winkler/82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: