Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050705 - 665 Praunheim/Westhausen: Inkasso-Betrüger weiterhin aktiv -Warnung der Polizei

    Frankfurt (ots) - 050705 - 665 Praunheim/Westhausen: Inkasso-Betrüger weiterhin aktiv -Warnung der Polizei

    Die Polizei warnt erneut vor Inkasso-Betrügern, die sich als Mitarbeiter des Versorgungsunternehmens Mainova ausgeben. Bereits in unserer Polizeiberichtsmeldung Nr. 652 vom 01.07.2005 berichteten wir über zwei gleichgelagerte Fälle, bei denen in Hausen wohnhafte ältere Bürger um Bargeldbeträge um 300 Euro bzw. 500 Euro betrogen wurden. Gestern zwischen 17.00 Uhr und 19.10 Uhr waren erneut sechs in Praunheim bzw. Westhausen wohnende Personen im Alter zwischen 48 und 80 Jahren betroffen. Glücklicherweise kam es in keinem Falle zu einem vollendeten Betrug, da alle Geschädigten ausgesprochen misstrauisch reagierten und Barzahlungen verweigerten.

    In allen Fällen gingen die Täter nach dem gleichem modus operandi vor: Ein angeblicher Mitarbeiter von Mainova meldete sich telefonisch bei den Geschädigten und forderte diese auf, angebliche Zahlungsrückstände für gelieferten Strom auszugleichen. Dabei kündigte er bei diesem Gespräch auch gleichzeitig an, dass in Kürze ein Mitarbeiter persönlich vorbeikommen und die ausstehenden Beträge (es wurden bis 500 Euro verlangt) kassieren würde. Eine sofortige Barzahlung an den Mitarbeiter verhindere das Abschalten des Stromes.

    Aus gegebenen Anlass warnt die Polizei erneut vor dem weiteren Auftreten der Betrüger und weist nochmals darauf hin, sich von Amtspersonen (auch uniformierten) generell den Dienstausweis zeigen zu lassen und insbesondere Bild, Stempel und Behördenanschrift genau zu prüfen. Das gilt gleichermaßen auch für Mitarbeiter wie beispielsweise von Versorgungsunternehmen etc. Sollten dennoch Zweifel bestehen, dann telefonisch bei der betreffenden Behörde oder Firma sich rückversichern.

    Ferner bittet die Polizei weitere Geschädigte oder Personen, die im Zusammenhang mit den o.a. geschilderten Sachverhalten stehen könnten, sich mit ihr unter Tel.: 069/755-53208 oder 755-54210 (Kriminaldauerdienst) in Verbindung zu setzen.

    (Karlheinz Wagner/ -82115).

    Bereitschaft: Manfred Feist, T. 0177-2146141


ots Originaltext: Polizei Frankfurt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizei Frankfurt
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: