Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050124 – 84 Schwanheim: Polizei musste vagabundierendes Wildschwein erschießen

    Frankfurt (ots) - Heute Nachmittag, gegen 14.50 Uhr, musste ein Polizeibeamter einen vagabundierenden Keiler, der zuvor fast eine Radfahrerin und eine Spaziergängerin umgerannt hatte, erschießen.

    Die Beamten des 10. Reviers waren bereits im Laufe des heutigen Vormittages von Anwohnern in Schwanheim – im Bereich An der Kreuzheck – alarmiert worden. Dort hatte sich der Keiler an Mülltonnen bzw. deren Inhalt vergriffen. Den Beamten gelang es zunächst, dass Tier zu verjagen.

    Als der Keiler heute Nachmittag wieder auf seiner Tour war, ließ er sich allerdings nicht mehr von den anrückenden Beamten beeindrucken geschweige denn verjagen. Das Tier wurde deshalb – aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen – von einem eigens herbeigerufenen jagderfahrenen Beamten waidgerecht in einem Garten erlegt. Eine Gefährdung Unbeteiligter bestand zu keinem Zeitpunkt. Der Kadaver wurde durch die FES entsorgt.

(Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: