Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

14.01.2020 – 14:10

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 200114 - 0042 Frankfurt-Zeilsheim: Paket geraubt - Zeugen gesucht

Frankfurt (ots)

(dr) Gestern Nachmittag (13. Januar 2020), gegen 13:10 Uhr, wurde der Mitarbeiter eines Paketzustelldienstes Opfer eines Paket-Raubes, bei dem ihn zwei bislang unbekannte Täter mit Pfefferspray attackierten.

Der 24 Jahre alte "Paketbote" war im Pfortengartenweg dabei, ein Paket zuzustellen, als sich ihm zwei Männer, welche es auf das Paket abgesehen hatten, annäherten. Während der erste Täter den Geschädigten an der Schulter packte, sprühte der zweite ihm Pfefferspray in die Augen. Dann entrissen ihm die Täter das Paket aus den Händen und flüchteten zu Fuß in südliche Richtung. Der unbekannte Inhalt des Paketes soll einen Wert von mehreren tausend Euro haben.

Personenbeschreibung:

1. Täter: Männlich, etwa 185 cm groß, ca. 16-20 Jahre alt, dunkler Teint, südafrikanisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit schwarzer Wollmütze, schwarzer Jacke und schwarzer Hose.

2. Täter: Männlich, etwa 170 cm groß, ca. 16-20 Jahre alt, heller Teint, westeuropäisches Erscheinungsbild, klein und schmächtig. Bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkelblauer Jeans, führte einen schwarzen Rucksack mit sich.

Die Polizei sucht Zeugen, welche im genannten Zeitraum verdächtige Personen gesehen haben und / oder Angaben zur Tat machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 069 / 755-11700 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main