Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 030309 - 0251 Bockenheim: Raub In Juweliergeschäft

    Frankfurt (ots) - Bei einem Raub in einem Juweliergeschäft in Bockenheim erbeutete am vergangenen Freitagabend ein bislang unbekannter Täter zwei Goldketten im Wert von über 1.100 Euro.

    Nach Angaben des 56-jährigen Inhabers stand er gegen 17.55 Uhr in der offen stehenden Eingangstür seines Geschäftes, als sich der Täter näherte und wenig später auf eine in der Schaufenster liegende Goldkette deutete. Dabei täuschte er Kaufabsicht vor und ging mit dem Geschädigten wenig später ins Geschäftsinnere. Dort ließ sich der Mann eine weitere Goldkette von dem 56-Jährigen aus dem Schaufenster holen und verglich danach die beiden Ketten miteinander. Als er dann die beiden Ketten in den Händen hielt, stieß der Täter den Geschäftsmann plötzlich zur Seite, lief fluchtartig aus dem Laden und rannte anschließend in Richtung Bockenheimer Warte davon. Das Opfer verfolgte den Täter noch eine Weile, bis es in Höhe der Landgrafenstraße aufgeben musste.

    Bei dem Raubgut handelt es sich nach Angaben des 56-jährigen um zwei 14 Karat-Goldketten. Eine der Ketten ist 6mm breit, bei der zweiten handelt es sich um eine sogenannte Verlaufskette, die den Modelnamen "Caribaldi" trägt.

    Bei dem Täter soll es sich um einen vermutlichen Nordafrikaner im Alter von Mitte 20 Jahren gehandelt haben. Er war etwa 175cm groß, hatte eine kräftige Statur, ein rundes Gesicht und kurzes dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer blauen Jeanshose sowie mit einer dunkelbraunen Lederjacke.(Karlheinz Wagner/ -82115) Bereitschaftsdienst: Herr Wagner, Tel.: 06107/3013 oder 0177/2369778.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt


Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
ffm@ots.de" class="uri-ext outbound" rel="nofollow">http://www.polizeipresse.de/p_sec_story.htx?email=ffm@ots.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: