Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 180923 - 0900 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahme nach Diebstahl eines Rucksackes

Frankfurt (ots) - (fue) Am Freitag, den 21. September 2018, um die Mittagszeit, fiel Polizeibeamten im Bahnhofsviertel ein Mann auf, der sich in typischer Weise eines Taschendiebes bewegte. Die Beamten entschlossen sich, den Verdächtigen zu beobachten und konnten so sehen, wie er immer wieder an Tischen von Cafés im Außenbereich vorbeiging und sich auffällig für die dort Sitzenden und ihre Utensilien interessierte.

Schließlich begab er sich gegen 12.50 Uhr in die Lobby eines Hotels in der Weserstraße, aus dem er kurze Zeit später mit einem Rucksack zurückkehrte. Eine kurze Nachfrage im Hotel ergab, dass der Rucksack einer südkoreanischen Touristin entwendet worden war. Der Tatverdächtige wurde in der Elbestraße festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 55-jährigen hier wohnsitzlosen Kroaten. In dem Rucksack hatten sich ein Tablet, zwei Powerbanks und etwas Bargeld befunden. Die Gegenstände konnten der Touristin wieder zurückgegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: