Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

03.11.2002 – 11:22

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021103 - 1140 Sossenheim: 87-jährige Rentnerin wurde Opfer von Trickdieben

    Frankfurt (ots)

Eine 87-jährige sehbehinderte Frau ist am Freitagmittag in ihrer Wohnung in Sossenheim Opfer von zwei Trickdieben geworden. Dabei erbeuteten die unbekannten Täter rund 1.000 Euro.

  Nach Angaben der alten Dame war sie gegen 12.15 Uhr nach ihrem Einkauf nach Hause zurückgekehrt. Als sie vor ihrer Haustüre stand, wurde die Geschädigte plötzlich von den beiden Männern angesprochen. Diese erklärten, in der Gegend wo die Frau wohne, würde viel eingebrochen. Gleichzeitig zeigten sie der Geschädigten einen nicht näher beschriebenen Ausweis. Obwohl die Unbekannten weder erklärten, Polizeibeamte zu sein, noch eine Dienstmarke vorzeigten, gewann die Geschädigte den Eindruck, Polizeibeamte vor sich zu haben. Und so schöpfte die Frau auch keinen Verdacht und ließ die Männer auf deren Aufforderung hin in die Wohnung, wo die Unbekannten, wie sie sagten, anschließend die Geldverstecke "überprüfen" wollten. Erst nachdem die "Besucher" wieder verschwunden waren, stellte die Geschädigte den Verlust des Geldes fest. Eine sofort nach Bekanntwerden der Tat ausgelöste polizeiliche Fahndung verlief ergebnislos. Eine Täterbeschreibung konnte die 87-Jährige aufgrund ihrer Sehschwäche nicht abgeben.(Karlheinz Wagner/-82115).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main