Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021025 - 1109 Ostend: 17jähriger in der Wittelsbacherallee beraubt.

    Frankfurt (ots) - Ein 17jähriger Frankfurter befand sich am Donnerstag, dem 24. Oktober 2002, gegen 14.30 Uhr auf dem Gehweg der Wittelsbacherallee in Höhe Hausnr. 6 - 12. Dort kam eine Gruppe von etwa 8 - 12 männlichen Personen auf ihn zu und entwendete ihm zunächst sein Kickboard. Als er dieses zurückforderte, stellten sich die Personen um ihn herum auf und forderten die Herausgabe seines Geldes. Da der 17jährige auf diese Aufforderung nicht reagierte, durchsuchten sie seine Jacke und Hose. Schließlich nahmen sie seinen Rucksack an sich und warfen diesen auf den Boden. Einer der Täter forderte einen seiner Komplizen dazu auf, "das Messer herauszuholen". Schließlich entfernten sich die Unbekannten in Richtung Zoo. Der Geschädigte nahm seine Gegenstände auf und begab sich nach Hause. Dort mußte er feststellen, daß aus dem Rucksack ein Bargeldbetrag von 30 Euro entwendet worden war.

  Die Personen der Gruppe werden beschrieben als etwa 16 bis 21 Jahre alt und ca. 170 cm bis 175 cm groß. Kurze, schwarze Haare, dunkel gekleidet, vermutlich Südländer. Einer soll Deutscher gewesen sein, etwa 20 bis 23 Jahre alt und ca. 165 cm bis 170 cm groß. Er hatte dunkelblonde Haare und trug ein dunkelblondes, sogenanntes Ziegenbärtchen. Schmales Gesicht, dunkel gekleidet.

  Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069/755-51408 mit der Polizei Frankfurt in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: