Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021021 Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, Pressestelle

    Frankfurt (ots) - Nachmittagsmeldung zum Polizeibericht vom 21. Oktober 2002

  021021 - 1097 Frankfurt-Niederursel: Tankstellenpächter beraubt.

  Am heutigen Montag, gegen 14.40 Uhr wollte ein Tankstellenpächter Bargeld in Höhe mehrerer tausend € zu seiner Bank bringen. Aus diesem Grund ging er zu seinem Pkw, der in der Tiefgarage des Nordwestzentrums abgestellt war. Am Eingang des Parkhauses wurde er von einem bislang unbekannten Täter überrascht, der ihm gewaltsam die Tasche mit dem Geld entriß. Das Opfer mußte anschließend in ein Krankenhaus verbracht werden, wo es bislang noch nicht vernommen werden konnte. Der Täter flüchtete mit einem weißen VW-Caddy bis in den Hammarskjöldring, wo er den Wagen abstellte. Das Fahrzeug war in Friedberg gestohlen worden. Die Polizei Frankfurt erbittet sachdienliche Hinweise von Zeugen, die den Überfall bzw. die weitere Flucht des Täters beobachtet haben. Die Hinweise werden erbeten unter den Rufnummern 069-75554210 bzw. 75551408.

  Weitere Informationen zum Tatgeschehen können derzeit nicht gegeben werden, da sich der Geschädigte im Krankenhaus befindet und der Zeitpunkt einer eingehenden Vernehmung noch nicht feststeht.(Manfred Füllhardt/-82116)

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: