Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021009 - 1051 Schwanheim: Räuber verletzten Opfer mit einem Messer.

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, dem 09. Oktober 2002, gegen 02.30 Uhr stellte ein 17jähriger sein Fahrrad an einem Haus in der Straße "Zum Heidebuckel" ab. Gerade, als er sein Fahrrad verschlossen hatte, wurde er von drei jungen Männern festgehalten und herumgerissen. Einer forderte mit den Worten: "Geld her", das Bargeld des Geschädigten. Dieser gab daraufhin einen Bargeldbetrag von ca. 35 Euro heraus, während ihn einer der Täter am linken Arm packte und mit einem Messer eine ca. 7 cm bis 8 cm lange und etwa 1,5 cm tiefe Schnittwunde zufügte. Die Wunde mußte durch die Besatzung eines Rettungswagens bzw. in einem Krankenhaus behandelt werden.

  Die Täter sollen zwischen 18 und 22 Jahren alt und dunkel gekleidet gewesen sein.

  Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt/-82116).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: