Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 021007 - 1044 Bahnhofsgebiet: Pkw-Aufbrecher festgenommen.

    Frankfurt (ots) - Weil er es mit seinem mitgeführten Rucksack auffällig eilig hatte, ist gestern gegen 22.30 Uhr ein 42jähriger Mann, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, im Bereich Elbe-/Kaiserstraße von Beamten des Soko Mitte kontrolliert worden. Dabei wurden allerlei Sachen (u.a. Handy, Sonnenbrille, CD-Player, Kompaß, Taschenmesser sowie in einem Stoffbeutel diverser Schmuck), zutage gefördert, die den Schluß zuließen, gestohlen worden zu sein. Außerdem hatte der Beschuldigte ein ca. 80 cm langes Paketband bei sich, daß sich zum Öffnen von insbesonders älteren Pkw-Modellen eignet. Unter der bedrückenden Beweislast war der 42jährige geständig und führte die Beamten zu weiteren sechs von ihm im Bahnhofsgebiet aufgebrochenen Fahrzeugen. In einem dieser Fahrzeuge entdeckten sie zusammengekauert einen weiteren 20jährigen Mann. Diebesgut fand die Polizei bei ihm nicht. Gegen den 20jährigen wurden jedoch separate Ermittlungen aufgenommen. Der 42jährige soll heute vorgeführt werden. (Karlheinz Wagner/ -82115).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Telefon 06101-89332, Handy 0173-6597905.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: