Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main

14.12.2017 – 14:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 171214 - 1339 Frankfurt-Nied: Trickdiebe geben sich als Handwerker aus

Frankfurt (ots)

(mc) Gestern (13. Dezember 2017) verschafften sich Trickdiebe unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung einer älteren Frau in der Mumm-von-Schwarzenstein-Straße. Sie lenkten die Dame ab und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Gegen halb vier klopfte es an der Tür der 83-jährigen. Ein Mann war wegen angeblicher Arbeiten an einem Wasserschaden in ihrem Bad gekommen. Sie ließ ihn eintreten und während er sie im Bad rund zehn Minuten lang beschäftigte, schlich sich vermutlich ein zweiter Gauner in die Wohnung und durchsuchte sie.

Er fand ein paar hundert Euro und Modeschmuck und flüchtete, ehe die gutgläubige Frau den Schwindel bemerkte. Kurz darauf verließ auch der erste Gauner die Wohnung. Erst wenig später bemerkte sie den Diebstahl.

Die Polizei fahndet nun in diesem Zusammenhang nach dem mutmaßlichen Wasserhandwerker: Männlich, ca. 45 - 50 Jahre alt, europäisches Erscheinungsbild, ca. 175 cm groß, untersetzt, kurze, schwarze, lockige Haare und bekleidet mit einem grauen Pullover. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Zeugen werden gebeten Hinweise an die Polizei über die Rufnummer 069-75553111 heranzutragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell