Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020311 - 0264 Höchst: Weiterer schwerer Verkehrsunfall.



        Frankfurt (ots) - Am Montag, dem 11. März 2002, gegen 06.00 Uhr
befuhr ein 51jähriger  Frankfurter mit seinem Pkw der Marke Mercedes
die Höchster  Farbenstraße aus Richtung Sindlingen kommend und
wollte die  Leunastraße überqueren, um in der Adolf-Haeuser-Straße  
weiterzufahren.  Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 50jähriger aus
Grävenwiesbach mit  seinem BMW der 3er-Reihe die Leunastraße in
Richtung der Liederbacher  Straße. Ein 49jähriger aus Kelkheim war
mit seinem Opel Zafira  unterwegs auf der Liederbacher Straße in
Richtung Brüningstraße.  Im Kreuzungsbereich stieß der 51jährige mit
seinem Mercedes gegen den    BMW des 50jährigen aus Grävenwiesbach.
Der BMW geriet durch den  heftigen Zusammenstoß auf eine
Verkehrsinsel, wo er gegeben den Mast  einer Lichtzeichenanlage und
ein Verkehrszeichen prallte. Durch  herumfliegende Teile wurde der
Zafira des 49jährigen beschädigt. Der  50jährige Grävenwiesbacher
wurde beim Unfall schwer verletzt und  mußte zur stationären
Aufnahme in ein Frankfurter Krankenhaus  gebracht werden. In der
Zeit von 06.00 Uhr bis .07.30 Uhr mußte die  Kreuzung teilweise
gesperrt und der Verkehr manuell geregelt werden.  An dem Mercedes
sowie an dem BMW entstand ein Sachschaden von jeweils  rund 10.000
Euro, an dem Opel Zafira von rund 1.000 Euro. Der  Sachschaden an
der Lichtzeichenanlage beziffert sich auf etwa 8.000  Euro, an dem
Verkehrsschild auf rund 500 Euro.

  Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten,  
sich mit dem 17. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069/755-1700  
in Verbindung zu setzen. (Manfred Füllhardt/-8015).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).

  Vorläufig letzte Meldung.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: