Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130427 - 387 Höchst: Tötungsdelikt

Frankfurt (ots) - Ein 45 Jahre alter Mann wurde heute gegen 11.30 Uhr im Treppenhaus eines Fünf-Familienhauses in der Straße Höchster Markt tot aufgefunden.

Er starb vorbehaltlich der Ergebnisse der noch ausstehenden Obduktion an mehreren Messerstichen im Bereich des Oberkörpers.

Als dringend tatverdächtig wurde eine 24 Jahre alte Frau festgenommen, die im Erdgeschoss des Hauses wohnt und bei der sich das Opfer aufgehalten hat.

Die mutmaßliche Tatwaffe wurde neben der Leiche des Mannes aufgefunden. Es handelt sich um ein Küchenmesser.

Die 24-jährige wurde noch vor Ort festgenommen.

Zum Ablauf der Tat können noch keine gesicherten Angaben gemacht werden, vermutlich begann sie jedoch in der Wohnung.

Wie es zu der Tat kam und in welcher Beziehung die Beiden zueinander standen, ist noch unklar.

Bereits in der Vergangenheit kam es zwischen ihnen jedoch öfter zu lautstarken Auseinandersetzungen.

Die mutmaßliche Täterin und das Opfer sind der Polizei schon wegen zahlreicher Delikte bekannt, überwiegend aus dem Drogen- und Diebstahlsbereich. Beide gelten als drogenabhängig.

Spurensicherung und Mordkommission sind derzeit noch vor Ort.

Weitere Angaben zu dem Fall sind heute nicht mehr zu erwarten.

(Rüdiger Reges, Tel. 069 / 755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: