Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130328 - 300 Frankfurt-Höchst: Spielhalle überfallen

Frankfurt (ots) - Etwa 5.000 EUR erbeutete ein bislang unbekannter Täter gestern Abend bei einem Überfall auf eine Spielhalle in der Königsteiner Straße. Er konnte anschließend unerkannt flüchten.

Nach Angaben der zum Zeitpunkt des Überfalls alleine anwesenden Angestellten betrat der Unbekannte kurz vor 23.00 Uhr die Spielhalle und forderte unter Bedrohung mit einer Schusswaffe die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nachdem ihm das Geld übergeben worden war, flüchtete er in unbekannter Richtung.

Der Räuber wird als knapp 170 cm groß beschrieben. Er war komplett schwarz (Jogginganzug) gekleidet und mit einer Sturmhaube maskiert, sprach gebrochen Deutsch.

Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. (Manfred Vonhausen, 069-755 82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: