Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010313 Pressemeldungen Polizei Frankfurt am Main, Pressestelle, Teil 2

      Frankfurt (ots) - Referat für Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit


HESSISCHES MINISTERIUM
      DES INNERN UND FÜR SPORT


      Aktenzeichen (Bitte bei Antwort angeben)
      M2.

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport Postfach 3167, D-65021 Wiesbaden


      Bearbeiter/in: Frau Christine Mai
      Durchwahl: (06 11) 353 1607
      Telefax: (06 11) 353 1608

      Datum: 13. März 2001

E i n 1 a d u n g

Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie viele Großstädte hat auch Frankfurt am Main mit zahlreichen Graffiti-Schmierereien an öffentlichen Plätzen und Gebäuden zu kämpfen. Um sich dieser Problematik anzunehmen, ist eine Arbeitsgruppe zur Bekämpfung von Graffiti-Beschmierungen gegründet worden.

    Innenminister Volker Bouffier, die Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth und der Präsident des Polizeipräsidiums Frankfurt, Harald Weiss-Bollandt, werden diese Arbeitsgruppe am

Mittwoch, 14. März 2001, 15.30 Uhr

in der Musterschule, Oberweg 5 - 9, Frankfurt am Main

vorstellen. Treffpunkt ist die Kantine der Musterschule.

Zu diesem Termin laden wir Sie sehr herzlich ein.

Wir freuen uns auf  Ihr Kommen.

Mit freundlichen Grüßen

(Michael Bußer)

    Gleitende Arbeitszeit: Bitte Besuche und Anrufe von montags bis donnerstags zwischen 8.30-12.00 und 13.30-15.30 Uhr, freitags von 8.30-12.00 Uhr oder nach Vereinbarung

    Friedrich-Ebert-Allee 12 - D-63185 Wiesbaden - Telefon (06 11) 353 - 0 - Telefax (GR 3) (06 11) 353 1766 - Telex 4 186 814

    X400: c=de; a=viat; p=hessen; o=hmdi; s=Poststelle. g=Poststelle Email: poststelle@hmdi.hessen.de

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: