Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

23.05.2012 – 14:36

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120523 - 704 Frankfurt-Seckbach: Polizei muss schlichten

Frankfurt (ots)

Am Dienstag, den 22. Mai 2012, gegen 14.30 Uhr, parkte ein 43-jähriger Frankfurter seinen Pkw der Marke BMW ordnungswidrig in der Zufahrt zur Baustelle am BGU (Friedberger Landstraße) um sich dann zu einer Behandlung ins Krankenhaus zu begeben. In der Zwischenzeit traf ein 48-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug ein, um auf die Baustelle zu fahren. Da dies nicht möglich war, stellte er sich vor den BMW. Als der 43-Jährige zu seinem Fahrzeug zurück kam, kam es sofort zu Streitigkeiten, in deren Verlauf der Pkw-Fahrer dem 48-Jährigen die Zündschlüssel mit der Bemerkung vor die Füße warf: "Dann fahr ihn doch selber weg".

Der Lkw-Fahrer nahm den Schlüssel auf und warf ihn in den Grünstreifen der Friedberger Landstraße, was den 43-Jährigen dazu veranlasste, die Polizei zu verständigen. Während der Schlichtungsmaßnahmen und der Personalienfeststellung gelang es einem Kollegen den Autoschlüssel wieder aufzufinden. Nachdem beide Parteien über die Vorteile eines friedvollen zwischenmenschlichen Verhaltens aufgeklärt worden waren, konnten sie wieder ihres Weges ziehen. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung