Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

18.03.2012 – 13:14

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120318 - 362 Frankfurt-Zeilsheim: Raub in Wohnung

Frankfurt (ots)

Wie ein 33-jähriger Frankfurter angab, befand er sich am Samstag, den 17. März 2012, gegen 18.00 Uhr, alleine in seiner Wohnung in der Bechtenwaldstraße.

Zu dem genannten Zeitpunkt klingelte es an der Tür, die er daraufhin öffnete. Nun sei er mittels Elektroschocker, Schlagstock und Fäusten von drei Männern angegriffen worden. Einer der Täter habe arabisch gesprochen. Während des Angriffs verlor er sein Bewusstsein.

Als er wieder zu sich gekommen war, musste er den Diebstahl seines Laptops, von 1.200 EUR Bargeld, zweier Handys (Samsung Galaxy S2 und iPhone 4) und einer Dolce und Gabbana Uhr feststellen. Von einem Nachbarn wurde der 33-Jährige dann zum 17. Polizeirevier gefahren.

Täterbeschreibung:

1. Täter: Etwa 40 Jahre alt und 185-190 cm groß. Kräftige Statur, nordafrikanisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einer dunklen, flachen Mütze und einer dunklen Winterjacke. Sprach Arabisch, bewaffnet mit Elektroschocker 2. Täter: Etwa 175 cm groß, breite Statur, schwarze, kurz rasierte Haare, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, bewaffnet mit einem Schlagstock. 3. Täter: Etwa 170 cm groß, breite Statur, schwarze, kurz rasierte Haare, südosteuropäisches Erscheinungsbild. Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke. (Manfred Füllhardt, 069-755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung