Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

03.01.2012 – 11:44

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120103 - 9 Autobahn 5: Verlorene Ladung führt zur erheblichen Folgeschäden

Frankfurt (ots)

Eine verlorene Metallrampe führte heute Nacht gegen 01:26 Uhr auf der A5 in Fahrtrichtung Süden kurz vor der Auffahrt Niederrad zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Pkw und ein Lkw erheblich beschädigt wurden.

Der Lkw-, sowie vier weitere Pkw-Fahrer konnten der Auffahrhilfe auf dem rechten Fahrstreifen nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierten mit dieser, indem sie drüber hinweg fuhren. Dabei wurde der 350 Liter - Dieseltank des Lkw aufgeschlitzt. Der Treibstoff ergoss sich auf die Fahrbahn und überschwemmte auch die Zufahrtsspur aus Niederrad. Eine unbekannte Menge lief in die angrenzenden Gullis hinein. Bei den vier Pkw entstanden erheblichen Schäden an den Unterböden, sowie an den Auspuffanlagen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Insgesamt wird der Schaden auf über 10.000 Euro geschätzt. Die A5 und die Auffahrt aus Niederrad mussten für die Zeit der Unfallaufnahme und den anschließenden Reinigungsarbeiten teilgesperrt werden. Die Kanalreinigung wurde durch die untere Wasserbehörde veranlasst.

Die Polizei ermittelt jetzt nach dem Fahrzeugführer, der die Rampe aufgrund unzureichender Ladungssicherung verloren hatte.

(Isabell Neumann, 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main