Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 001214 Pressemeldungen Polizeipräsidium Frankfurt am Main, Pressestelle

      Frankfurt (ots) - 001214 - 1609 Sulzbach: Obdachloser starb
in brennendem Bus

    Ein 56jähriger Königsteiner, der dem Obdachlosenmilieu zuzurechnen ist, starb in der vergangenen Nacht in einem auf dem «Platz an der Linde» abgestellten ehemaligen Reisebus, der aus bislang noch ungeklärten Gründen in Brand geraten war.     Der ausgediente Bus diente zuletzt Sulzbacher Jugendlichen als Aufenthaltsraum, wurde jedoch bereits seit einiger Zeit nicht mehr genutzt. Gegen 02.17 Uhr war der Küster der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbach auf das brennende Fahrzeug aufmerksam geworden.     Nachdem die Feuerwehr den Brand abgelöscht hatte, fanden Wehrleute im Businnern die Leiche des Mannes, der anhand von mitgeführten Personaldokumenten - unter Vorbehalt - identifiziert werden konnte.     Die genaue Brandursache steht noch nicht zweifelsfrei fest. Anhaltspunkte, die auf ein Fremdverschulden schließen lassen, fanden sich bislang jedoch nicht.

    Die Ermittlungen, in die auch die Beamten des Brandkommissariates der Frankfurter Polizei eingebunden sind, dauern derzeit noch an. Genauen Aufschluß über die Todesursache erhofft man sich von einer Obduktion des Leichnams, die für heute geplant ist. (Manfred Feist/-8013)

001214 - 1610  Ostend: Herausgabe des Bargeldes erpresst

    Zwei Männer gingen am gestrigen Abend gegen 20.05 Uhr auf einen 56-jährigen Frankfurter zu, der im U-Bahnhof Zoo auf die nächste Bahn wartete. Als die Unbekannten unmittelbar vor ihm standen, zog der ältere der Beiden plötzlich ein Messer, welches er ihm vor den Bauch hielt. Im gebrochenen deutsch verlangte dieser nun die Herausgabe des Bargeldes. Nachdem der Geschädigte ihm rund 360,-- DM aus seinem Portemonnaie überreicht hatte, flüchteten die Täter die Rolltreppe nach oben und konnten unerkannt entkommen.

    Der Geschädigte beschrieb die Räuber als 20 und 30-jährige Männer, die etwa 1,75 bis 1,85 m groß waren. Der Ältere, der auch das Messer in der Hand hielt, hatte eine kräftige Statur, schwarze Haare und einen Vollbart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einem verwaschenen gelben Anorak. Sein Mittäter war etwas schlanker und trug zur Tatzeit eine dunkle Hose sowie eine kurze Jacke. (Jürgen Linker /-8012).

001214 - 1611 Frankfurt-Höchst: Geschäftseinbruch

    In der Zeit vom 12.12. 22.15 Uhr bis 13.12.2000, 05.45 Uhr drangen bisher Unbekannte in die Geschäftsräume eines Druckereibetriebes in der Königsteiner Straße ein. Die Täter entwendeten diverse Computer, Rechner, Flachbildschirme und andere elektronische Geräte. Eine genaue Schadensaufstellung liegt noch nicht vor. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand dürfte der Schaden ca. 150.000,-- DM betragen. Das Diebesgut müßte mit einem Kraftfahrzeug abtransportiert worden sein. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.     Zeugen die irgendwelche Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 069/755 1700 oder 069/755 5050 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/-8016)

Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: