Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Frankfurt am Main mehr verpassen.

16.11.2010 – 14:11

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 101116 - 1421 Nordend: Raub in Drogeriemarkt

Frankfurt (ots)

Am Montag, den 15. November 2010, gegen 17.50 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter einen Drogeriemarkt in der Nordendstraße. Mit einem Messer bedrohte er die Kunden und die 54-jährige Kassiererin. Diese forderte er auf, dass Geld aus der Kasse zu entnehmen und in eine markteigene Plastiktüte zu stecken. Nachdem der Unbekannte das Geld erhalten hatte, flüchtete er mit seiner Beute in Höhe von ca. 800 EUR zu Fuß über die Nordendstraße in Richtung Eckenheimer Landstraße.

Täterbeschreibung:

Etwa 185 cm groß mit blassem Gesicht. Sprach einen osteuropäischen Akzent, möglicherweise "Junkie". Insgesamt dunkle gekleidet. Trug eine Jacke deren Kapuze er sich tief ins Gesicht gezogen hatte und einen roten Schal, den er bis zur Nase zog. Führte ein Messer mit einer Klingenlänge von etwa 20 Zentimetern mit. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main