Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

03.06.2010 – 12:18

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 100603 - 637 Flughafen: Umweltaktivisten besetzen Baukran

Frankfurt (ots)

Vier Aktivisten der Umweltorganisation Robin Wood bestiegen heute, gegen 07.15 Uhr, einen etwa 25 m hohen Baukran auf dem Ausbaugelände der Fraport zum Bau der Landebahn Nord-West am Frankfurter Flughafen und brachten dort ein etwa 130 qm großes Transparent aus, auf dem die Klimarettung und der Ausbaustopp gefordert wurde. Unterstützt wurde die Aktion von sieben weiteren Aktivisten am Boden, die sich an der Zufahrt zum Baustellengelände aufhielten.

Die Aktion konnte nach Verhandlungen mit der Polizei um 09.25 Uhr gewaltfrei beendet werden, nachdem die Akteure freiwillig vom Kran heruntergeklettert waren. Bereits um 09.00 Uhr mussten die Aktivisten ihr Transparent wieder einholen, da es wegen des starken Windes seitlich bereits eingerissen war.

Das Transparent wurde von der Polizei sichergestellt. Die Aktivistin im Alter von 17 Jahren und die Aktivisten im Alter von 25, 29 und 33 Jahren konnten nach Personalienfeststellung durch die Polizei das Gelände freien Fußes wieder verlassen. Ihnen droht eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz. (Alexander Kießling, Tel. 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung