Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091130 - 1509 Frankfurt-Sachsenhausen: Ergänzung zur Pressemitteilung vom 25. November 2009, Nummer 1496 "14-jähriger Schüler beraubt"

    Frankfurt (ots) - Wie in der o.a. Meldung berichtet, war in den Vormittagsstunden des 23. November 2009 ein 14-jähriger Schüler von zwei Tätern an der Deutschherrenschule abgefangen und zum Brückenspielplatz geleitet worden. Dort war er geschlagen, durchsucht und um diverse Gegenstände beraubt worden. Nach intensiven Recherchen konnten zwei 17-jährige Jugendliche als tatverdächtig ermittelt werden. Am vergangenen Freitag erfolgten die Wohnungsdurchsuchungen der in Niederrad bzw. dem Gutleutviertel wohnhaften Beschuldigten. Dabei konnte das Raubgut nicht aufgefunden werden. Jedoch ließen sich die beiden Jugendlichen bei der anschließenden Vernehmung zur Tat ein. Als Motiv wurden angebliche Schulden des Opfers angegeben, die es einzutreiben galt. Einer der von ihnen händigte im Nachhinein die "gebunkerten" Hausschlüssel des 14-Jährigen aus und gab an, über die Medien von der Anzeigenerstattung des Geschädigten erfahren zu haben. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen wieder entlassen. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: