Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090819 - 1032 Frankfurt-Bockenheim: Raubstraftat

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 17. August 2009, gegen 19.00 Uhr, war eine 50-jährige Frankfurterin zu Fuß auf dem Gehweg der Leipziger Straße unterwegs. Zwischen der Juliusstraße und der Marburger Straße kamen ihr vier Jugendliche entgegen, von denen sie gerempelt wurde. Dabei kam sie zu Fall, stürzte auf die Knie und stützte sich auf den Händen ab. Ihre Handtasche, die sie in der rechten Hand getragen hatte, lag ca. einen Meter vor ihr. Als sie nach der Tasche greifen wollte, wurde sie erneut gestoßen und fiel nach vorne über. Als es ihr dann endlich gelang, wieder aufzustehen, wurde ihr von den Jugendlichen die Tasche gereicht. Lachend entfernten sich die Unbekannten in Richtung der Adalbertstraße.

    Erst am nächsten Morgen entdeckte die 50-Jährige den Verlust ihrer Geldbörse. Darin befanden sich etwa 200 EUR Bargeld, diverse Kreditkarten sowie der Personalausweis.

    Die Täter beschreibt die Geschädigte als vier junge Männer im Alter von 16-17 Jahren. Sie hatten dunkle, kurze Haare, lediglich einer von ihnen trug schulterlanges, schwarzes Haar. Es handelte sich bei ihnen vermutlich um Türken.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: