Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080901 - 1009 Autobahn BAB3: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg, quasi direkt vor den Toren der Autobahnstation Frankfurt, ereignete sich in den gestrigen Nachmittagsstunden ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

    Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war gegen 14.05 Uhr eine 28 Jahre alte Frau aus einer Ortschaft in der Nähe von Neustadt/Weinstraße mit einem Pkw 5er BMW auf der Autobahn in südlicher Richtung unterwegs und hatte sich gerade auf der Parallelfahrbahn zur Abfahrt Offenbach-Süd eingeordnet, als sie aus bislang noch unbekannter Ursache plötzlich die Kontrolle über das Auto verlor und von der Fahrbahn abkam.

    In der Folge geriet sie mit dem Fahrzeug in die für den öffentlichen Verkehr nicht zugelassene Einfahrt zur Autobahnstation Frankfurt, fuhr dort einen aufgestellten Mast mit Verkehrszeichen um und überschlug sich. Der Wagen blieb schließlich auf der angrenzenden Böschung auf dem Dach liegen.

    Bei dem Unfall wurden die Autolenkerin sowie ihre siebenjährige Tochter leicht verletzt. Da das Kind beim Eintreffen der Rettungskräfte vermutlich unter Schock stehend regungslos neben dem Fahrzeug lag, vermutete man bei ihr zunächst schwerere Verletzungen und forderte deshalb einen Rettungshubschrauber an. Beide Fahrzeuginsassen wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo sich dann später herausstellte, dass die Verletzungen beider Personen nicht schwerwiegend waren. Deshalb durften Mutter und Tochter nach ambulanter Behandlung die Klinik wieder verlassen. An dem BMW entstand Totalschaden.

    Weshalb die 28-Jährige mit dem Pkw von der Straße abkam konnte sie bei einer ersten Befragung durch Beamte der Polizeiautobahnstation nicht beantworten. Unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stand sie jedenfalls nicht.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: