Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070903 - 1042 Frankfurt-Bockenheim: Räuberische Erpressung

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 31. August 2007, gegen 18.50 Uhr, erschien ein 34-jähriger Mann bei seiner seit einem Jahr von ihm getrennt lebenden Ehefrau im Stadtteil Bockenheim. Bereits in der Vergangenheit suchte er den Kontakt zu ihr, wobei es immer wieder zu Streitigkeiten kam. Am Freitag nun verlangte er Bargeld von der 36-jährigen Frau und unterstrich seine Forderung, indem er ihr mit einem Taschenmesser in den Oberschenkel stach. Am Sonntag gegen 17.30 Uhr erschien er erneut an der Wohnungstür und klopfte so lange und so laut, bis ihm geöffnet wurde. Erneut forderte er Geld von der 36-Jährigen und drohte, sie umzubringen. Die Frau bot sich nun an, mit ihm gemeinsam zum Geldautomaten zu gehen, um dort Geld abzuheben. Nachdem die beiden das Haus verlassen hatten, wendete sich die Tochter an die Nachbarn, die wiederum die Polizei verständigten. Bei ihrer Rückkehr wurde der 34-Jährige festgenommen.

    Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: