Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070919 - 0963 Frankfurt-Bockenheim: Fenstersturz

    Frankfurt (ots) - Schwere Verletzungen zog sich am Samstag, den 18. August 2007, gegen 12.20 Uhr, eine 33-jährige Frau bei dem Versuch zu, eine Wohnung im 2. Stock eines Hauses Am Römerhof durch das Fenster zu verlassen.

    Mit mehrfachen Knochenbrüchen musste die Frau nach ihrem Sturz in ein Krankenhaus verbracht werden. Die 33-Jährige konnte nur wenige Angaben machen. Demnach hatte sie in den frühen Morgenstunden im Bahnhofsgebiet einen Mann kennengelernt und war mit zu ihm in seine Wohnung gegangen. Als er sie eingeschlossen habe, wollte sie über das Fenster aus der Wohnung fliehen.

    Der Wohnungsmieter, ein 33-jähriger Jugoslawe, reagierte zunächst nicht auf das Klingen und Klopfen der Beamten. Schließlich rief er den Beamten zu, keinen Schlüssel zu haben, weswegen man die Tür doch eintreten solle. Nachdem sich die Beamten dann auf diese Art Eintritt verschafft hatten, fanden sie den Wohnungsschlüssel neben dem Bett des 33-Jährigen. Dieser stand offensichtlich unter Alkoholeinwirkung. Über das, was sich zuvor in seiner Wohnung ereignete, machte er keine Angaben. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: