Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070713 - 0816 Niederrad: Beabsichtigter Raub verhindert

    Frankfurt (ots) - Im Rahmen von Ermittlungen wurde bekannt, dass ein 25-Jähriger Pakistani aus Kelsterbach, der offensichtlich vom Verkauf von Marihuana lebt, gemeinsam mit einem 21-Jährigen Frankfurter einen "Konkurrenten" berauben wollte. Die Beamten brachten in Erfahrung, dass der Raub unter Zuhilfenahme eines Elektroschockers am 12.07.2007 um 19.00 Uhr in Frankfurt stattfinden sollte. Zunächst wurde sein 21-Jähriger Komplize in seiner Frankfurter Wohnung festgenommen werden. Nach anfänglichem Leugnen gab er schließlich zu, dass man tatsächlich geplant hatte, eine andere Person "abzurippen". Der 25-Jährige, der neben seiner Wohnung in Frankfurt auch eine Wohnung in Kelsterbach unterhält, konnte am 12.07.2007, gegen 18.00 Uhr beim Betreten seiner Kelsterbacher Wohnung festgenommen werden. Er führte den besagten Elektroschocker in einer Tüte mit sich.  Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten 500 Gramm Marihuana, mehrere Marihuanapflanzen, eine Feinwaage und 400,- Euro Bargeld. In der Frankfurter Wohnung wurde nichts gefunden. Die Ermittlungen dauern an.

    (Franz Winkler/069-755 82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: