Polizeipräsidium Südhessen

SHPP-GG: Pressemeldung der PD GG v. 14.12.2014

Rüsselsheim (ots) - Rüsselsheim:

Freilaufender Hund auf B 43, Beamte verhindern Schlimmeres

Durch einen entlaufenden drei Jahre alten Jagdhund kam es am Samstag 13.12.2014 im Zeitraum zwischen 14:15 - 14:45 Uhr auf der B43 zwischen Kelsterbach / Rüsselsheim zu Verkehrsbehinderungen. Der Jagdhund war zuvor seinem Herrchen im Raunheimer-Wald bei einer Treibjagd ausgebüxt. Durch Raunheim irrend lief der Vierbeiner anschließend mehrfach auf die vielbefahrene B43. Mit viel Glück kam es hier zu keinen Verkehrsunfällen. Um den völlig verängstigten Hund einfangen zu können, wurde die B43 kurzzeitig durch die alarmierte Polizei aus Rüsselsheim und Kelsterbach vollständig in beide Richtungen gesperrt. Nachdem der Hund zwischenzeitlich in Richtung der dortigen Mainwiesen lief, wurde die Polizei, bei dem Versuch den Hund einzufangen, von mehreren Radfahrern unterstützt. Eine vor Ort befindliche Rüsselsheimerin, die ebenfalls gerade mit ihrem Hund unterwegs war, konnte den Hund mit viel Einfühlungsvermögen und Leckerchen locken und letztendlich an die Leine nehmen. Der Hund wurde durch die Beamten mit zur Polizeistation nach Rüsselsheim genommen, wo er hier seinem glücklichen Besitzer wohlbehalten übergeben wwurde.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
Koordinierender DGL
Wagner, PHK
Telefon: 06142-696 595

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: