Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

22.08.2018 – 16:50

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Niestetal (Landkreis Kassel): Zwei Fälle falscher Pflegedienstmitarbeiter: Täter erbeutet Schmuck und Bargeld; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am heutigen Mittwochmorgen ereigneten sich in Niestetal im Landkreis Kassel zwei Fälle, bei denen sich ein Unbekannter gegenüber Senioren als Mitarbeiter des Pflegedienstes ausgab. In einem Fall erbeutete der Täter Schmuck und Bargeld im Wert eines fünfstelligen Betrags und flüchtete anschließend aus dem Haus. Im zweiten Fall blieb es beim Versuch. Ein Zusammenhang beider Fälle ist aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe nicht unwahrscheinlich. Die Ermittlungen dauern an und werden von den Beamten des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo übernommen. Die Ermittler warnen aktuell vor dem Auftreten falscher Pflegedienstmitarbeiter und suchen darüber hinaus in den beiden Niestetaler Fällen nun nach Zeugen.

Zunächst hatte ein Unbekannter heute Morgen mit der miesen Maschen gegen 7:45 Uhr bei einem Senior im Birkenweg im Ortsteil Sandershausen sein Glück versucht. Der Täter gab vor, er sei vom Pflegedienst und wolle seine Mitarbeiter überprüfen. Aus diesem Grund sollte der Rentner seine Wertsachen hervorholen und schauen, ob noch alles da ist. Der Senior ließ den Täter jedoch nicht in die Wohnung und behielt ihn im Auge, weshalb der Unbekannte kurz darauf unter einem Vorwand das Weite suchte. Gegen 8:20 Uhr wurde dann ein Unbekannter an der Tür einer Frau in der Straße "Im Klei" in Heiligenrode vorstellig. Mit derselben Masche ließ er sich den Schmuck und das Bargeld der Rentnerin vorführen, nahm dieses in einem unbeobachteten Moment an sich und schlich sich daraufhin an dem arglosen Opfer vorbei aus dem Haus.

Die Täterbeschreibungen in beiden Fällen ähneln sich. Die Opfer beschrieben jeweils eine ca. 30 Jahre alten Mann, mit normaler Statur, etwa 1,80 Meter groß, dunkel gekleidet und mit gepflegtem Aussehen. In Sandershausen beschrieb der Rentner den Mann zudem mit südländischem Äußeren und Dreitagebart.

Die Ermittler des K 23/24 bitten Zeugen, die heute im Bereich der beiden Tatorte in Niestetal verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell