Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung 2 zum Unfall zwischen Linienbus und Auto: Unfallstelle geräumt, Fahrbahn wieder frei

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere bereits über ots veröffentlichten Pressemeldungen von 16:15 Uhr und 16:29 Uhr)

Die Unfallstelle in der Dag-Hammarskjöld-Straße / Raabestraße im Kasseler Stadtteil Vorderer Westen ist geräumt, die Fahrbahn ist wieder frei.

Die Verkehrsbehinderungen entstanden nach einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Kleinwagen. Die Fahrerin des Renaults, eine 58-Jährige aus Baunatal, war infolge des Unfalls verletzt und vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, ereignete sich der Unfall gegen kurz vor 16 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr die Autofahrerin die Raabestraße. Beim Einbiegen in die Dag-Hamarskjöld-Straße übersah sie den von links herannahenden Linienbus, der auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Wilhelmshöher Allee unterwegs war. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: