Polizei Mettmann

POL-ME: Bei Kletterunfall schwer verletzt - Wülfrath - 1804092

Symbolbild: Rettungseinsatz

Mettmann (ots) - Am Mittwoch, dem 18.04.2018, gegen 17:00 Uhr, kletterte eine 58- jährige Frau aus Essen im Kalksteinbruch "Bochumer Bruch" an der Kruppstraße in Wülfrath. Nach Angaben der übrigen anwesenden Kletterer stürzte die Frau ab und fiel ca. 10 Meter in ihr Sicherungsseil. Dabei schlug sie mit dem Kopf und dem Rumpf gegen die Felswand und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Die anderen Kletterer brachten die Verletzte schließlich zu Boden und verständigten die Rettungskräfte. Die Verunglückte wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber, welcher unmittelbar im Steinbruch landete, zwecks weiterer Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Kruppstraße war für die Dauer des Rettungseinsatzes im Bereich des "Bochumer Bruchs" in der Zeit von 17:10 Uhr bis 18:30 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: