Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Gnissau und HL-St. Gertrud / Frühlingsblumen entwendet

Lübeck (ots) - Gleich zwei Fälle rund um das Thema Blumen beschäftigen die Polizei in Ahrensbök und Lübeck-St. Gertrud. Über das Osterwochenende wurden von einer Grabstelle auf dem Friedhof in Gnissau Stiefmütterchen entwendeten. Die Polizisten ermitteln hinsichtlich der Störung der Totenruhe und des Diebstahls. Hinweise zu dieser Tat werden unter der Rufnummer 04525-1328 erbeten.

Am frühen Morgen des heutigen Donnerstag (05.04.) entwendeten zwei Männer aus einem Lieferwagen in St. Gertrud im Gleisdreieck Schnittblumen. Die beiden Männer wurden bei der Tat von dem Eigentümer beobachtet. Dieser war zuvor vom Großmarkt gekommen und hatte den Wagen auf dem Betriebshof abgestellt. Während einer kurzen Abwesenheit entwendeten die Täter aus dem geöffneten Laderaum Blumen.

Der 53-jährige informierte die Polizei und konnte einen Tatverdächtigen auf dem nahegelegenen Parkplatz eines Supermarktes bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der 46-jähriger Lübecker wurde vorläufig festgenommen. Ein weiterer Mann konnte mit einem Klappfahrrad flüchten. Er soll ca. 40 Jahre alt sein und trug eine helle Mütze. Das Rad war schwarz-weiß.

Auf der Fluchtstrecke konnten die Beamten das Diebesgut entdecken. Es handelt sich um einen Plastikeimer sowie einen Karton mit Schnittblumen. Weiter wurden ein längeres Küchenmesser und ein sogenannter Kuhfuß aufgefunden. Somit besteht der Verdacht des Diebstahls mit Waffen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: