PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

24.02.2021 – 11:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Ein Fehler zu viel; 3 x Stadtallendorf - 1 x Kirchhain

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Ein Fehler zu viel

Die Liste der Fehler des 13-Jährigen ist lang. Sie endet mit dem Fahren eines Rollers ohne Helm über die B62. Bei der Kontrolle lommen reihenweise Straftaten und somit weitere Fehler heraus.

Als der Junge am Dienstag, 23. Februar, gegen 13:20 Uhr, die bevorstehende Kontrolle durch eine Streife des Regionalen Verkehrsdienstes Marburg-Biedenkopf registrierte, unternahm er einen kurzen wie erfolglosen Fluchtversuch. Nach wenigen Metern fuhr er sich in der feuchten Lahnwiese fest und kam nicht mehr weg. Als sich herausstellte, dass der Fahrer erst 13 Jahren alt ist, war auch klar, dass er weder eine Prüfbescheinigung noch den für den benutzten Roller, ein Kleinkraftrad, notwendigen Führerschein hat. Der Roller machte optisch einen guten Eindruck. Es stellte sich aber heraus, dass einiges nicht stimmt. Der ursprünglich dunkelblaue Roller war jetzt rot. Montiert war ein Kennzeichen, mit der derzeit gültigen Farbe. Dabei handelte es sich aber um ein altes, für ein anderes Fahrzeug ausgegebenes Kennzeichen aus dem vorangegangenen Gültigkeitszyklus. Im Zündschloss des Rollers steckte ein Schlüssel und auch sonst gab es keine Anhaltspunkte wie z.B. kurzgeschlossene Kabel, die auf einen Diebstahl des Gefährts hindeuteten. Die Überprüfung ergab dann jedoch, dass der Roller bereits im August des letzten Jahres in Wetter gestohlen wurde. Nach anfänglich hartnäckigem Leugnen brach das Lügenkonstrukt des Jungen in sich zusammen und er räumte den Diebstahl und die Umbaumaßnahmen ein. Die Polizei übergab den Sprößling seinem Vater und den Roller seiner Besitzerin, die sich sehr darüber freute, das Erbstück ihres verstorbenen Mannes zurückzuerhalten, auch wenn sie es wegen der Veränderungen nicht wiedererkannt hätte.

Ostkreis - 3 x Stadtallendorf - 1 x Kirchhain

Fahrten unter dem Einfluss berauschender Mittel finden ebenso wie die Polizeikontrollen keinesfalls nur am Abend oder in der Nacht oder am Wochenende statt. Die Polizei kontrolliert auch tagsüber und es sitzen auch über den Tag verteilt Fahrer hinterm Steuer, obwohl sie unter Drogen- und/oder Alkoholeinfluss stehen. Am Dienstag, 23. Februar waren es in Stadtallendorf drei Fahrer und in Kirchhain einer. Schon um 10 Uhr endete die Autofahrt für einen 22-Jährigen, nachdem der Drogentest auf THC reagierte. Der Anhaltegrund war eigentlich der nicht angelegte Sicherheitsgurt. Das gleiche Testergebnis erreichten um 11.40 Uhr und um 13.45 Uhr jeweils 38 Jahre alte Autofahrer. Auf Amphetamine und Kokain reagierte dann um 14.35 Uhr der Drogentest eines 37 Jahre alten Mannes. Neben der Untersagung der Weiterfahrt veranlasste die Polizei bei allen vier Männern die notwendigen Blutproben.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf