PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

21.10.2020 – 13:13

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbruch in Einfamilienhaus - Kripo bittet um Hinweise; Hebelspuren an der Tür; Diebstahl aus Auto - Erneute Festnahme; Kraftstoff abgezapft; Unfallflucht in der Schillerstraße

Marburg-BiedenkopfMarburg-Biedenkopf (ots)

Gönnern - Einbruch in Einfamilienhaus - Kripo bittet um Hinweise

Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Grundstraße erbeuteten der oder die Täter Bargeld und Goldschmuck. Die Tat war am Dienstag, 20. Oktober, zwischen 11 und 22.10 Uhr. Der Einstieg erfolgte durch ein aufgehebeltes Fenster. Nach den Spuren hielten sich der oder die Täter in mehreren Zimmern auf. Der Gesamtwert der Beute beträgt mehrere Tausend Eur. Wer hat in Gönnern in der Grundstraße oder in unmittelbarer Nähe verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat z.B. ortsfremde Fahrzeuge und/oder fremde Personen bemerkt? Wem ist Ungewöhnliches aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg - Hebelspuren an der Tür

Die Hebelspuren an der Tür deuten auf einen versuchten Einbruch in ein Haus in der Friedrichstraße hin. Die mutmaßliche Tatzeit liegt in der Nacht zum Dienstag, 20. Oktober zwischen 20 und 08.30 Uhr. An der Tür entstand ein nur geringer Schaden. Ein weiteres Vorgehen an dem Haus war nicht festzustellen. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in diesem Zusammenhang bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Kirchhain - Diebstahl aus Auto - Erneute Festnahme

Erneut führte ein perfekter Zeuge zur Festnahme eines Verdächtigen nach dem Diebstahl aus einem Auto. Der Festgenommene hatte das gestohlene Laptop noch bei sich.

Der Zeuge handelte, wie es sich die Polizei wünscht. Er beobachtete etwas Verdächtiges, hielt sich selbst im Hintergrund und brachte sich damit nicht in Gefahr. Er meldete seine Beobachtung unverzüglich der Polizei, und er gab eine detaillierte und genaue Personenbeschreibung ab. Dank dieser Beschreibung endete die Fahndung am Dienstagabend, 20. Oktober, in der Kirchhainer Innenstadt mit der Festnahme. Der polizeibekannte 28 Jahre alte Mann hatte sich in der Mühlgasse beim großen Parkplatz zwischen den Autos bewegt und mehrfach versucht, Autotüren zu öffnen. Letztendlich hatte er offenbar ein offenes Fahrzeug gefunden und daraus ein Tablet-PC gestohlen. Der Tatverdächtige stand unter Alkoholeinfluss. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und nahm ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Die Polizei hatte den Mann bereits in der Nacht zum 17 Oktober wegen des Verdachts des Diebstahls aus Autos vorübergehend festgenommen. Auch da hatten gute Zeugenreaktionen und Aussagen zur Festnahme geführt. Die Ermittlungen gegen den Mann dauern an.

Breidenbach - Kraftstoff abgezapft

Nach dem Aufbrechen des Tankdeckels zapften Diebe aus dem Tank einer Sattelzugmaschine etwa 500 Liter Dieselkraftstoff ab. Der oder die Täter gingen dabei derart lautlos vor, dass sie vom im Führerhaus schlafenden Fahrer unbemerkt blieben. Der Lastwagen parkte zur Tatzeit in der Nacht zum Mittwoch, 21. Oktober bei Breidenbach an der Bundesstraße 253. Den fehlenden Sprit bemerkte der Fahrer um 02.30 Uhr. 500 Liter Kraftstoff abzapfen bedürfen einer gewissen Zeit und eines erforderlichen Transportmittels. Sachdienliche Hinweise, die mit der geschilderten Tat im Zusammenhang stehen könnten, bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Stadtallendorf - Unfallflucht in der Schillerstraße

Die Polizei Stadtallendorf sucht Zeugen und bittet um Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die am Dienstag, 20. Oktober, zwischen 05.45 und 14 Uhr in der Schillerstraße passierte. Beschädigt wurde ein vor dem Anwesen Schillerstraße 5 eingeparkter grauer Toyota. Der Frontschaden beträgt mindestens 1000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang oder zum verursachenden Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell