Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

09.10.2019 – 10:04

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbruch in Geschäft;Täuschungsmanöver zur Identität laufen ins Leere;Gartenmöbel beschädigt;Parkplatzrempler - Zeugen gesucht;Jugendliche Sprayer unterwegs;Scheibe eingeschlagen;Seat angefahren;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbruch in Geschäft

Marburg: In der Nacht auf Montag, 7. Oktober verschafften sich Unbekannte über ein Fenster gewaltsam Zugang in ein Geschäft in der Frauenbergstraße. Die Diebe stahlen Bargeld, Tabak, Briefmarken sowie Kaffee. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Täuschungsmanöver zur Identität laufen ins Leere - Polizei veranlasst Blutentnahme

Stadtallendorf: Viel Mühe gab sich ein Autofahrer bei einer Kontrolle in der Nacht auf Mittwoch, 8. Oktober, um seine Identität zu verschleiern. Der 38-Jährige fiel den Ordnungshütern aufgrund seiner Fahrweise in der Kernstadt ins Auge. Einen Ausweis oder Führerschein konnte der Mann bei seiner Überprüfung kurz nach Mitternacht nicht vorweisen. Täuschungsmanöver im Hinblick auf seine Identität und den Wohnort brachten allerdings keinen Erfolg. Schnell stellte sich heraus, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt. Zudem stellten die Beamten bei ihm eine geringe Menge Kokain sicher. Der positiv durchgeführte Drogenvortest auf Kokain passte dann auch in das Gesamtbild. Nach der erforderlichen Blutentnahme durfte der Ertappte die Polizeiwache zu Fuß wieder verlassen. Und wie schon so oft und "gebetsmühlenartig" angekündigt, wird die Polizei weitere Kontrollen durchführen. Diese "Info" scheint immer noch nicht jeden erreicht zu haben.

Gartenmöbel beschädigt

Marburg: Auf der Terrasse eines Mehrfamilienhauses am Pilgrimstein beschädigten Unbekannte zwischen Sonntag, 6. Oktober, 23 Uhr und Dienstag, 8. Oktober, 17 Uhr mehrere Gartenmöbel. Dabei entstand geringen Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Parkplatzrempler - Zeugen gesucht

Marburg-Marbach: Auf dem Parkplatz einer Firma in der Emil-von-Behring-Straße fuhr ein Autofahrer am Montag, 7. Oktober hinten links gegen einen roten Ford Fiesta. Bei dem missglückten Parkmanöver zwischen 7 und 16 Uhr hinterließ der Unbekannte einen Schaden von 1400 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Jugendliche Sprayer unterwegs

Marburg: Mit schwarzer Farbe sprühten zwei Jugendliche am Montag, 7. Oktober, gegen 2.20 Uhr, zwei "TAGS" an die Scheibe des Parkhausaufzuges am Pilgrimstein. Das Duo dürfte die gleichlautenden Botschaften auch noch an dem Garagentor eines Wohnhauses in Nähe des Parkhauses hinterlassen haben. Durch die Schmierereien ohne politischen Bezug entstand ein Gesamtschaden von 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Scheibe eingeschlagen

Stadtallendorf: Die Scheibe eines Minibaggers beschädigten Randalierer zwischen Freitag, 4. Oktober, 12.30 Uhr und Dienstag, 8. Oktober, 7.20 Uhr. Bei dem Vorfall im Kronackerring blieb ein Schaden von 500 Euro zurück. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Seat angefahren

Lohra: Auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße, Ecke Lindenstraße fuhr ein Unbekannter am Dienstag, 8. Oktober hinten links gegen einen geparkten schwarzen Seat Leon. Bei dem Vorfall zwischen 10.15 und 11.40 Uhr bleib ein Schaden von 800 Euro zurück. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbrecher erbeuten Werkzeuge

Rauschenberg-Bracht: Über eine Garage verschafften sich Einbrecher zwischen Montag, 7. Oktober, 19 Uhr und Dienstag, 8. Oktober, 9.30 Uhr gewaltsam Zugang in ein Wohnhaus in der Schönstadter Straße. Die Unbekannten stahlen aus dem Keller einen Hochdruckreiniger der Marke Kränzle sowie einen Bohrhammer und Winkelschleifer der Marke Bosch. Der Gesamtschaden beläuft sich etwa 1300 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen/Fahrzeuge wahrgenommen haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf