Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

30.08.2018 – 09:41

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Im Rathaus in Florstadt ausgerastet ++ Quadfahrer nach Unfall schwer verletzt ++ Kollision im Baustellenbereich ++ Mauer in Bad Vilbel mit Beleidigungen besprüht ++ u.a.

Friedberg (ots)

Kollision im Baustellenbereich

Autobahn 5: In Fahrtrichtung Frankfurt im Baustellenbereich bei Butzbach kam es in der Nacht zum Donnerstag, gegen 00.30 Uhr, zum Zusammenstoß zwischen einem Sattelzug und einem PKW. Beide Fahrzeuge befanden sich nebeneinander auf den verengten Fahrspuren, als es zur Kollision kam. Wer der beiden Fahrer den Zusammenstoß zu verantworten hat ist bislang unklar. Der auf der rechten Fahrspur befindliche PKW drehte sich nach der Kollision vor den LKW, so dass die Fahrspuren blockiert waren. Der 25-jährige Autofahrer aus Hausach und der 41-jährige LKW-Fahrer aus Gevelsberg blieben unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 10.000 Euro. Hinweise zum Unfall erbittet die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, Tel. 06033-7043-0.

*

Unfallflucht

Bad Nauheim: Einen Schaden von etwa 1000 Euro an einem geparkten silberfarbenen A-Klasse Mercedes verursachte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, gegen 14.25 Uhr. Eine Zeugin konnte den Unfall in der Rittershausstraße beobachten und gab den Hinweis auf ein kleines weißes Fahrzeug mit einer etwa 20 bis 25 Jahre alten Fahrerin. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Mauer besprüht

Bad Vilbel: Auf eine Grundstückseinfriedung in der Uhlandstraße sprühten Unbekannte zwischen 20 Uhr am Samstag und 12 Uhr am Sonntag unter anderem die Beleigungen "A.C.A.B." und "Scheiß Bullen". Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Täter.

*

Im Rathaus ausgerastet - beleidigt, geschlagen und bedroht

Florstadt: Zur Unterstützung in die Stadtverwaltung in Florstadt wurde die Polizei am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, gerufen. Ein 34-jähriger Asylbewerber beleidigte und bedrohte die städtischen Angestellten. Respekt zeigte der Mann marokkanischer Herkunft auch gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten in keinster Weise, er schlug, spukte und trat nach ihnen. Einen Polizisten traf er mit der Hand im Gesicht, eine Polizistin verletzte er den Finger, indem er ihn umbog. Auch mit Beleidigungen und Bedrohungen "warf" der Mann um sich. "Alle tot und kaputt machen" gab er dabei unter anderem von sich. Vier Polizisten waren schließlich nötig, um den Mann vorübergehend festzunehmen und auf die Dienststelle zu verbringen. Die Polizistin kam zur Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wobei sich die Verletzung glücklicherweise als nicht so schwer herausstellte und sie ihren Dienst anschließend fortsetzen konnte. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gegen den Asylbewerber.

*

Schmuck und Bargeld erbeutet

Friedberg: In der Ringstraße in Bruchenbrücken verschafften sich Einbrecher am frühen Mittwochmorgen gewaltsam Zutritt zu einer Garage. Von dieser aus gelang es ihnen durch eine Zwischentür ins Haus zu kommen. Hier durchsuchten sie einige Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. Wer konnte zwischen 02 und 05.45 Uhr verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen?

*

Quadfahrer schwer verletzt

Niddatal: Auf der Burggräfenröder-Straße in Ilbenstadt verletzte sich ein 51-jähriger Niddataler am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, schwer. Mit seinem Quad war er unterwegs, als das Fahrzeug nach seinen eigenen Angaben plötzlich technische Probleme aufwies, auf die Gegenfahrbahn geriet und gegen einen Zaun prallte. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer und kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, zu melden.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung