Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

22.06.2018 – 14:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Radfahrer bei Unfall in Nidda schwer verletzt ++ Betrügerische Spendensammler in Karben und Bad Vilbel - Geschädigte gesucht ++ Unfallflucht in Büdingen ++ u.a.

Friedberg (ots)

Betrügerische Spendensammler - Geschädigte gesucht

Bad Vilbel: In einen älteren BMW mit bulgarischen Kennzeichen stiegen die beiden Frauen, die am heutigen Mittag, gegen 12 Uhr auf dem Parkplatz der Supermärkte Aldi und Rewe in der Rendeler Straße Spenden sammelten. Als 20 bis 25 Jahre alt, mit südosteuropäischem Erscheinungsbild, zierlich, 1.60 bis 1.65m groß, dunkelhaarig und dunkel bekleidet beschreibt ein Zeuge die beiden Sammlerinnen, bei denen es sich vermutlich um Betrügerinnen handelte. Mit einer Kladde in der Hand sprachen sie auf den Parkplätzen Kunden an und baten um eine Spende für eine Hilfsorganisation. Leider handelt es sich hierbei um eine beliebte Masche bei Betrügern, um unrechtmäßigerweise Spenden zu erbeuten und manchmal gleichzeitig den Spendern Bargeld aus dem Portemonnaie zu klauen. Um weitere Hinweise auf die Frauen, vor allem um Hinweise auf das Kennzeichen des PKW, bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Karben: Vorübergehend festgenommen werden konnten kurz zuvor, gegen 11.15 Uhr, in Kloppenheim eine 25-jähriger Mann aus Herten und ein 22-jähriger Mann aus Hagen. Die beiden Männer rumänischer Herkunft sammelten dort im Bereich der Einkaufsmärkte Spenden für Behinderte und Taubstumme. Die beiden Männer zeigten sich geständig, unrechtmäßiger Weise die Sammlung durchgeführt zu haben. Zum Verhängnis wurde ihnen die örtliche Nähe ihres ausgesuchten Sammelpunktes zum Schutzmann vor Ort von Karben, der gemeinsam mit Kollegen die Männer schnell festnehmen konnte. Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen die Täter wieder auf freien Fuß. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet mögliche Spender und Geschädigte sich zu melden.

*

2000 Euro Schaden verursacht

Büdingen: An der Fahrerseite eines grauen Audi A6 verursachte ein Unbekannter zwischen 07.55 und 10.45 Uhr am heutigen Freitag einen Schaden von rund 2000 Euro. Auf einem Parkplatz in der Vogelsbergstraße stand der PKW in diesem Zeitraum. Um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Alkoholisiert unterwegs

Florstadt: Nach einem Zeugenhinweis kontrollierte die Polizei heute Morgen in Florstadt eine 38-jährige Florstädterin, die mit ihrem PKW und einem Kind zuvor in Florstadt unterwegs war. Der Atemalkoholtest bei der Frau zeigte einen Wert von fast 1,7 Promille an. Sie musste die Polizei zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

*

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Nidda: Von der Beundestraße in die Emanuel-Eckstrein-Anlage wollte ein 68-Jähriger aus Nidda heute Mittag, gegen 11.55 Uhr, mit seinem Opel Vivaro fahren. Dabei hätte er einem 63-jährigen Radfahrer aus Echzell, der vom Radweg "Am Schlangenweg" in den Kreuzungsbereich einfuhr, die Vorfahrt gewähren müssen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen Radfahrer und PKW, wobei der E-Bike-Fahrer gegen die Windschutzscheibe des Kleintransporters stürzte. Obwohl der Radfahrer einen Helm trug, zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Der Niddaer blieb unverletzt.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell