Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemeldung der Wiesbadener Staatsanwaltschaft

Wiesbaden (ots) - Neue Erkenntnisse im Fall Ali Bashar

Aufgrund neuer Ermittlungserkenntnisse hat sich der Verdacht gegen Ali Bashar erhärtet, dass dieser im März 2018 eine 11-jährige deutsche Staatsangehörige in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden-Erbenheim vergewaltigt hat. Darüber hinaus besteht aufgrund der derzeitigen Ermittlungsergebnisse aus Sicht der Staatsanwaltschaft der dringende Tatverdacht, dass Ali Bashar in einem weiteren Fall gemeinsam mit dem bislang im Mordfall Susanna als 13-jährigen Zeugen bezeichneten afghanischen Staatsangehörigen, der nach derzeitigem Ermittlungsstand 14 Jahre alt ist, die 11-jährige im Mai 2018 erneut vergewaltigt haben soll. Gegen den 14-jährigen afghanischen Staatsangehörigen hat das Amtsgericht Wiesbaden am 02.07.2018 Haftbefehl wegen dieses Tatvorwurfs und eines weiteren Falles der Vergewaltigung zum Nachteil der 11-Jährigen erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet. Gegen den Beschuldigten Ali Bashar wird die Staatsanwaltschaft Wiesbaden im Laufe des heutigen Tages ebenfalls Haftbefehl wegen 2 Fällen der Vergewaltigung beantragen.

Weitere Auskünfte können derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wiesbaden

Tel.: 0611/3261-6050

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: